Elternbrief Dezember / Distanzlernen

Schulelternbrief der OGGS Friedrichsgabe                       01.12.2020

 Liebe Eltern, liebe Kinder,

nun beginnt die Vorweihnachtszeit und die ersten Türchen des Adventskalenders können geöffnet werden. Hinsichtlich der Schule möchten wir Ihnen und euch aktuelle Informationen zukommen lassen. Wie Sie vielleicht der Presse entnommen haben, beginnt der Präsenzunterricht nach den Weihnachtsferien erst am Montag, den 11. Januar 2021.

Der 7. und 8. Januar (Donnerstag und Freitag) wurden zu Distanzlern-Übungstagen, d.h. Schulen sollen dann das Lernen auf Distanz einüben und es soll den Schulen gleichzeitig die Möglichkeit gegeben werden, die Digitalkonzepte weiterzuentwickeln. Zugleich bietet es Ihnen die Chance, nach einem eventuellen Familienbesuch zwischen den Jahren länger zu Hause zu bleiben und eine mögliche Ansteckung auszuschließen.

Die OGGS Friedrichsgabe wird zukünftig mit der digitalen Plattform iServ arbeiten. Hierfür wird ihr Kind eigene Zugangsdaten erhalten und kann mit den Lehrkräften im Distanzunterricht Arbeitsmaterial austauschen und kommunizieren. Wie Sie sicherlich verstehen, benötigt diese Arbeit auf Distanz gerade in einer Grundschule viel Übung und Unterstützung, so dass wir auch um Ihre Mithilfe bitten. Sie werden hierzu weitergehende Informationen von uns erhalten.

Für die Jahrgangsstufen 1-7 findet laut Verordnung des Ministeriums somit am 7. und 8. Januar 2021 kein Unterricht in der Schule statt. Ihre Kinder bekommen vor den Weihnachtsferien Arbeitsaufträge für eigenverantwortliches Lernen, die sie an diesen Tagen zuhause bearbeiten.

Für die Schülerinnen und Schüler, deren Eltern an diesen beiden Tagen keine häusliche Betreuung organisieren können, wird auch die OGGS Friedrichsgabe eine entsprechende Betreuung innerhalb der Kohorten anbieten. Um die beiden Tage organisatorisch planen zu können, benötigen wir eine verbindliche Anmeldung für die Kinder, die am 7. und 8. Januar nicht betreut werden können und somit zur Schule kommen. 

Bitte reichen Sie diese Anmeldung bis Montag, den 14.12. an die Klassenleitungen zurück.

Seit heute gilt bis zum 22. Dezember 2020 im Land Schleswig-Holstein die erweiterte Maskenpflicht.

D.h.: 

Die sog. erweiterte Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung insbesondere auch im Unterricht bleibt in der Primarstufe (Jahrgangsstufen 1 bis 4) abhängig von der 7-Tagesinzidenz >50/100.000 (nach RKI). Zukünftig entfällt die Maskenpflicht an dem Tag, an dem diese 7-Tagesinzidenz den siebten Tag in Folge nicht mehr überschritten wird. Dies ist eine Erhöhung um einen weiteren Tag der Unterschreitung.  

Wir weisen erneut darauf hin, dass diese Maskenpflicht auch auf dem Schulweg zwischen Bus und Schule und ganz besonders auch auf dem Schulhof gilt. Kontaktspiele sind nach wie vor nicht möglich und untersagt.

Da wir leider wiederholt Kinder ermahnen mussten, ihre Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, behalten wir uns nun vor, Kinder nach der dritten Ermahnung abholen zu lassen.

Wir wünschen Ihnen nun eine schöne und gesunde Vorweihnachtszeit.

Herzliche Grüße

 Ihre OGGS Friedrichsgabe

Weiterlesen …

Elternbrief November 2020

02.11.2020

Elternbrief der OGGS Friedrichsgabe

November 2020

 Liebe Eltern, liebe Kinder,

sicher habt ihr und haben Sie heute bereits erfahren, dass das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schleswig-Holstein die Maskenpflicht an Grundschulen in Kreisen bei einem Inzidenzwert größer als 50 pro 100.000 Einwohner in 7 Tagen weiter verschärft hat.

Dies bedeutet, dass die Kinder leider auch auf dem Schulhof eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen, da sie den Abstand von 1,50 m nicht dauerhaft einhalten können. Dies gilt sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag in der Betreuungszeit. 

Grundsätzlich müssen ihre Kinder immer dort eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wo der für alle Personen notwendige Abstand von 1, 50m nicht eingehalten werden kann:

Schulgelände, Gänge, Treppenhaus, Sanitärräume, Schulhof, Mensa, Schulbus, Schulweg zwischen Bus- oder Bahnhaltestelle und der Schule.

Zum Frühstück haben wir im Schulbrief am Freitag ausführlich geschrieben.

Das Mittagessen findet bei uns weiterhin statt. Die Kolleginnen und Kollegen der Betreuung achten darauf, dass die Kinder, die am Mittagessen teilnehmen, bis zu ihrem Platz die Mund-Nasen-Bedeckung tragen und diese nach dem Essen wieder aufsetzen. 

Sobald diese verschärften Maßnahmen nicht mehr nötig sind, informieren wir Sie sofort. Die Aufhebung richtet sich nach dem Inzidenzwert des Kreises Segeberg; sodass der Landrat des Kreises Segeberg die Entscheidung fällt.

Wir schließen uns der herzlichen und dringenden Bitte des Herrn Ministerpräsidenten Günther an: Unterstützen Sie Ihre Kinder, indem Sie Kontakte minimieren, Abstand halten und dort, wo es nicht geht, die Mundnasen-Bedeckung tragen. Wir alle können einen Beitrag dazu leisten, dass die Infektionszahlen kleiner werden!

 

Herzliche Grüße

 

Ihre OGGS Friedrichsgabe

Weiterlesen …

Elternbrief Oktober/November

 Elternbrief der OGGS Friedrichsgabe

Oktober/ November 2020

 Liebe Eltern, liebe Kinder,

nachdem nun fast 2 Wochen nach den Herbstferien vergangen sind, möchten wir uns erneut mit einem Elternbrief an Sie wenden. Zunächst einmal sind wir sehr froh, dass wir auch die ersten Tage nach den Herbstferien durch das besonnene Verhalten aller Beteiligten so gut und gesund überstanden haben. Vielen Dank vor allem auch für Ihre Mitwirkung und Unterstützung!

 

Corona-Pandemie 

Der Kreis Segeberg teilte gestern aufgrund der hohen Infektionszahlen auf seiner Homepage mit:

In allgemeinbildenden Schulen, Förderzentren, berufsbildenden Schulen, Ergänzungs- und Ersatzschulen sowie in Schulen und Einrichtungen derdänischen Minderheit müssen Schüler*innen ab der 1. Jahrgangsstufe, Lehrer*innen sowie sonstige an der Schule tätigen Personen auch innerhalb der Unterrichtsräume und in anderen einer Kohorte zugewiesenen Bereichen verpflichtend eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Das bedeutet, dass alle Kinder ab der 1. Klasse und alle Erwachsenen ab heute, Donnerstag, den 29.10. 2020 bis einschließlich den 04.11.2020 auch während des Unterrichts und in der Hausaufgabenbetreuung einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen. Eine Verlängerung oder ein vorzeitiger Widerruf sind in Abhängigkeit zum Infektionsgeschehen möglich.  Wir wissen, dass es für Ihre Kinder sehr anstrengend sein wird. Nach jetzigem Stand gehen wir aber davon aus, dass die Kinder den Mund-Nasen-Schutz fürs Frühstücken und während der Pausen abnehmen können.

In diesem Zusammenhang noch einmal die Bitte, Ihrem Kind einen Mund-Nasenschutz mitzugeben und auch einen Ersatzschutz in der Schultasche zu deponieren.

 Da Sport- und Schwimmunterricht mit Mund-Nasen-Schutz nicht zumutbar ist, werden diese Stunden ggf. umgewandelt. Auch in diesem Fall erwarten wir genaue Vorgaben des Ministeriums. 

 

Digitalisierung

Wir arbeiten weiter intensiv an der Bereitstellung einer digitalen Plattform, auf der in Notfällen der Austausch von Unterrichtsmaterial und auch der Kontakt zwischen Lehrkraft und SchülerInnen schnellstmöglich virtuell fortgesetzt werden kann.

Die Schulkonferenz hat beschlossen, dass die Plattform iserv die beste Möglichkeit bietet, mit Ihren Kindern digital in Kontakt zu treten und ggf. digitales Arbeitsmaterial zu verschicken. Desgleichen möchten wir über das Videoportal Jitsi ggf. Videokonferenzen mit Ihren Kindern abhalten. Obwohl wir nicht davon ausgehen, dass Schulen geschlossen werden, möchten wir doch vorsorglich von Ihnen die Genehmigung erbitten, dass Ihr Kind ggf. an einer Klassen-Videokonferenz teilnehmen darf. Bitte geben Sie den unteren Abschnitt Ihrem Kind bis Montag, den 2. November mit.

 

Lauf-Taxi

Leider haben wir vor Unterrichtsbeginn immer noch eine sehr gefährliche Verkehrslage, da einige Kinder mit dem Auto unmittelbar vor die Schule gebracht werden. Die Auffahrten der Schule und der Anwohner werden zum Halten genutzt; anschließend wird meist in zu hohem Tempo weitergefahren. Gelegentlich wird auch die Straße blockiert, sodass niemand die Pestalozzistraße durchfahren kann. Auch der Lehrerparkplatz wird ohne Genehmigung genutzt.

Dies ist für alle Kinder unserer Schule ausgesprochen gefährlich!

 Die Schulkonferenz hat deshalb beschlossen, dass die OGGS Friedrichsgabe ein Lauf-Taxi initiieren wird. Mit Genehmigung der Stadt Norderstedt können Ihre Kinder auf dem großen Parkplatz im Distelweg in Ruhe aussteigen und den kurzen Weg durch die verkehrsberuhigte Ostdeutsche Straße gehen. Da in der Bahnhofstraße voraussichtlich noch bis Ende Jahres Bauarbeiten durchgeführt werden, werden wir wohl mit Beginn 2021 mit dem Lauf-Taxi starten. Sie erhalten dann von uns rechtzeitig ausführliche Informationen.

An dieser Stelle möchten wir Sie noch einmal eindringlich bitten, auf alle Verkehrsteilnehmer und vor allem die Kinder Rücksicht zu nehmen!

Schulhund

Es wurde auch auf der Schulkonferenz beschlossen, dass Frau Bornkast ihren Labradoodle-Welpen Lila im kommenden Jahr zum Schulhund ausbilden darf. Lila wird dann bei Bedarf einzelne Klassen oder Kinder mit ihrer Anwesenheit therapeutisch unterstützen. Darüber freuen wir uns sehr und danken Frau Bornkast für die Bereitschaft, ihren Hund auch der Schulgemeinschaft zur Verfügung zu stellen.

Abschließend möchten wir noch einmal betonen, dass die Gesundheit das höchste Gut ist und wir mit allen Mittel versuchen, dass alle Beteiligten diese herausfordernde Zeit gesund überstehen. Mit den besten Wünschen für eine angenehme Herbstzeit

 

Ihre OGGS Friedrichsgabe

Weiterlesen …